Wenn Sie im Jahr 2017 zu viele Steuern zahlen müssen aber noch Altersvorsorge gebrauchen können, dann investieren Sie doch noch bis Ende 2017 einen Teil Ihrer Steuerlast in die Rürup-Rente (Basisrente)!

In 2017 können Ledige bis zu 23.362 Euro und Ehepaare bis zu 46.724 Euro steuerbegünstigt in die Rürup-Rente einzahlen.

Doch Ärzte aufgepasst!

Bei der Ermittlung des persönlichen Höchstbeitrages sind die Beiträge für das Versorgungswerk oder die Gesetzliche Rentenversicherung in Abzug zu bringen. Nur wenn nach diesem Abzug noch ein absetzbarer Betrag vorhanden ist, kann dieser noch im Dezember 2017 durch eine einmalige Zuzahlung voll genutzt werden.

So kann das Finanzamt mit bis zu mehr als 30 % an der Altersvorsorge beteiligt werden.

Auch für Personen die bisher keine Rürup-Rente haben besteht die Möglichkeit, den Steuervorteil für das komplette Jahr 2017 vollständig in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall muss allerdings schnell gehandelt werden.

Ist Ihnen das Thema zu komplex oder wünschen Sie Unterstützung? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir erläutern Ihnen gerne die Details.

Sie möchten wissen ob sich eine Rürup-Rente für Sie lohnt?! Dann nutzen Sie unseren schnellen Kurzcheck zum Thema Rürup-Rente.